Modulare Truppausbildung 2017

Bravouröse Leistungen bei der Modularen Truppausbildung

21 Personen aus sieben Feuerwehren konnten im Feuerwehrhaus in Oberpöring aus den Händen von Kreisbrandmeister Konrad Seis und Kommandant Alois Huber die Urkunde über die erfolgreich absolvierte Modulare Truppausbildung, die Ende März stattfand, in Empfang nehmen.

Ausbildungsleiter Konrad Seis dankte eingangs den Teilnehmern für ihren Durchhaltewillen und das große Interesse, das sie der Sache entgegenbrachten. Den Ausbildern Gerhard Fuchs, Kurt Friesl, Fabian Gansl, Matthias Achatz von der FFW Natternberg-Rettenbach galten seine Dankesworte ebenso wie Notfallseelsorger Thorsten Meier aus Hengersberg und seinem Kollegen im Amt KBM Josef Fritsch, der den Part der Funkausbildung übernommen hatte.

Alle Teilnehmer erzielten sehr gute Ergebnisse, drei von ihnen schafften die Prüfung bravourös mit voller Punktzahl, nämlich Daniela Leipold und Patrick Maier von der FFW Gneiding sowie Tobias Eckl von der FFW Oberpöring. Einen besonderen Dank richtete Seis an die Feuerwehr Oberpöring um den rührigen Kommandanten Alois Huber, der die Bildungsmaßnahme im Gerätehaus tatkräftig unterstützt hatte. Bürgermeister Thomas Stoiber entbot den jungen Leuten die Grüße der Gemeinde und freute sich über das große Interesse und Engagement der Nachwuchskräfte. Ohne Feuerwehr geht es nicht, zeigte sich das Gemeindeoberhaupt überzeugt, das hat die jüngste Vergangenheit eindringlich gezeigt.

Mit der bestandenen Prüfung stehe der weiteren Feuerwehrlaufbahn nichts mehr im Wege. Zusammen mit Kommandant Alois Huber und Bürgermeister Thomas Stoiber überreichte Ausbildungsleiter Konrad Seis dann die Urkunden für die erfolgreiche Teilnahme unter anderem an Daniela Leipold, Patrick Maier sowie Christian Reiter.

Druckbare Version